Quarkbällchen

Quarkbällchen

lecker lockere Häppchen zum vernaschen

Sponsored Links

“Faßnet´s”-Zeit ist auch Quarkbällchen-Zeit.

Sponsored Links

Diese lockeren Dingerchen schmecken aber nicht nur in der Faschingszeit, sondern das ganze Jahr über.

Meine Familie freut sich schon über diese Köstlichkeiten und steht bereits in den Startlöchern um sie zu “vernichten”.

Rezept Quarkbällchen

2015-02-09 19.11.50

Ihr braucht dafür:

  • 250g Mehl
  • 250g Quark, 40% oder Magerstufe je nach Geschmack
  • 50g weiche Butter oder Margarine
  • 50g Zucker
  • 3 Eier, Größe M
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker o. 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 – 2 TL Zitronenschale o. Zitronenzucker

außerdem:

  • ca. 2,5 – 3 Liter Frittieröl, je nach Fassungsvermögen der Fritteuse oder des verwendeten Topfes
  • Fritteuse oder Topf
  • kleiner Eisportionierer mit Abstreifer
  • Zimt-Zucker, Vanillezucker oder Puderzucker

Hier könnt Ihr Euch die Zubereitung der Quarkbällchen anschauen:

Zubereitung:

Als erstes Öl in der Friteuse oder im Topf auf 165° – 175° C erhitzen.

Dann alle Zutaten miteinander verrühren, bis ein glatter geschmeidiger Teig entstanden ist, TM: 1 Min./Stufe 4-5.

Teig  ggf. in eine Schüssel umfüllen.

Etwa walnuß-große Teigportionen abstechen, entweder mit 2 Teelöffeln oder einem kleinen Eisportionierer mit Abstreifer oder aus einem Spritzbeutel  kleine Bällchen direkt ins heiße Öl spritzen.

Die Teigbällchen sinken zunächst bis auf den Boden ab, steigen aber schnell auf. Sie drehen sich selbst und werden daher von alleine rundherum goldbraun.

2015-02-09 19.45.36

Als erstes ein Probebällchen machen. Sonst kann es sein, daß diese innen noch roh und außen bereits dunkel sind. Sollte dies der Fall sein, Temperatur senken und ein weiteres Probebällchen machen.

Wenn die Quarkbällchen goldbraun sind, mit einem Netz- oder Schaumlöffel aus dem Fett holen, kurz abtropfen lassen und entweder gleich in Zimt-Zucker oder Vanillezucker wälzen oder auf Küchenpapier vollends abtropfen lassen und anschließend mit Puderzucker  bestäuben.

Jetzt können die Bällchen entweder noch mit Konfitüre, nach Art eines Berliner´s, gefüllt werden oder nach dem Abkühlen direkt vernascht werden.

Guten Appetit!!

2015-02-09 20.15.20

2015-02-09 20.15.25

Rezeptquelle: http://www.rezeptwelt.de/backen-s%C3%BC%C3%9F-rezepte/margies-quarkb%C3%A4llchen/178639

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top