frisch gebacken Buttertoast, aufgeschnitten auf Küchentuch
Martina

Martina

Butter(milch)toast – Butter Toastbrot

Das beste Rezept für Butter-Toastbrot das ich kenne. Mit guter Frischhaltung, durch die lange Vorteigführung und der Zugabe von milden Weizensauerteig, Lievito Madre.

Buttertoast ist ein luftiges Toastbrot aus Weizenmehl, das, wie der Name besagt, Butter enthält und dadurch einen einzigarten Geschmack erhält. Die Zugabe von Lievito Madre und den Poolish-Vorteig sorgen für lange Frischhaltung und einen vielschichtigen Wohlgeschmack. Es hat eine wattig-weiche Krume und eine dünne aber knusprige Kruste. Dadurch überzeugt das Brot auf ganzer Linie.

Sponsored Links
Butter Toastbrot, frisch aus dem Backofen

Wozu schmeckt der Buttertoast?

Durch sein feines Aroma schmecken hierzu am besten süße Beläge, wie Marmelade (am liebsten natürlich selbstgekocht 😉), Honig oder Schoko-Nusscreme. Auch mild herzhafte Beläge harmonieren sehr gut mit dem Brot. Zu kräftige Beläge sollte man eher meiden, da diese sonst den mild feinen Geschmack des Butter-Toastbrotes komplett überdecken.

Butter: Namensgebende Zutat?

Das Buttertoast darf sich nur so nennen, wenn der Teig auch Butter enthält und keine preisgünstigeren Alternativen wie Margarine oder Öl. 

Dafür wird man mit einem mild feinen Geschmack, einer wattig weichen Krume und einer knusprig leckeren Kruste belohnt. Daher kann ich nur raten, sich in dieser Beziehung ans Rezept zu halten.

Amerikanischer Buttertoast, Blick auf Krume

Warum Vorteig und Sauerteig?

Die Zugabe des Poolish sorgt durch seine lange Gärzeit für ein vielschichtes Aroma und der milde Weizensauerteig Lievito Madre hält das Toastbrot lange frisch und lecker.

Beides zusammen bewirkt, dass man nur eine geringe Menge an Hefe zugeben muss, dafür aber ein Vielfaches an Geschmack gewinnt.

frisch gebacken Buttertoast, aufgeschnitten auf Küchentuch

Butter-Toastbrot

Toastbrot mit langer kalter Vorteig-Führung, dadurch länger haltbar, bekommt einen besseren Geschmack und ist auch noch am nächsten Tag ungetoasted super lecker.
5 from 14 votes

Dir gefällt das Rezept?

Dann bewerte und kommentiere bitte über den Kommentar-Button!

bewerten und kommentieren
Vorbereitungszeit 30 Min.
Back-/Kochzeit 1 Std.
Gehzeit 1 d
Arbeitszeit 1 d 1 Std. 30 Min.
Gericht Backwaren, Brot
Land & Region International
Portionen 16 - 20 Scheiben

Zutaten
  

Vorteig

  • 100 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g kalte Buttermilch
  • 5 g frische Hefe
  • 3 g Salz

Hauptteig

  • Vorteig
  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Weizenmehl Type 1050 oder einfach auch 550
  • 120 g kalte Buttermilch
  • 150 g kalte Milch 1,5%
  • 30 - 50 g Wasser
  • 10 - 20 g Backmalz falls vorrätig, sonst einfach ersatzlos streichen
  • 20 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 5 g frische Hefe
  • 50 g Lievito Madre oder 5 g mehr Hefe, falls nicht vorrätig
  • 40 g Butter oder Margarine

Anleitungen
 

Vorteig

  • Alle Zutaten miteinander verkneten und ca. 3 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen. Dann bis zum nächsten Tag (oder auch bis zu 3 Tagen, sollte die Zeit fehlen 😉 in den Kühlschrank.
  • Wenn man möchte, 2 - 3 Std. vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank holen, funktioniert aber auch direkt aus dem Kühlschrank.

Hauptteig

  • Den Vorteig mit dem Mehl, der Buttermilch, Milch, Wasser, Zucker, Lievito Madre, Salz und die zerkrümelte Hefe in die Knetschüssel der Küchenmaschine oder den Mixtopf geben.
  • Alles 5 Minuten bei kleinster Geschwindigkeit verkneten, dann nochmals 3 Minuten bei nächsthöherer Geschwindigkeit (TM 31: 3 Min./Teigknetstufe).
  • Die Butter in kleinen Stücken in die Schüssel zum Teig geben und nochmals 3 - 5 Minuten unterkneten lassen. Evtl. mit mehr Wasser oder Mehl regulieren, damit man einen geschmeidigen, nicht klebenden Teig erhält.
  • Den Teig mit einer Teigkarte ein paar Mal dehnen und falten, dann zugedeckt 20 Min. bei Zimmertemperatur gehen lassen. Dies noch 2 Mal wiederholen (Gehzeit insgesamt 1 h, währenddessen 3 Mal falten).
  • Dann auf die Arbeitsfläche geben, in 3 Teile abstechen, diese rund wirken (Unterfalt-Methode) und nebeneinander in eine Backform setzen. Alles etwas nach unten drücken, dann nochmals ca. 40 - 45 Min. gehen lassen.
  • Währenddessen den Backofen auf 230° C Umluft / 250° C O-/U-Hitze vorheizen.
  • Nach der Gehzeit, den Teigling mit Wasser besprühen / bepinseln, evtl. mit Mehl bestäuben und wenn gewünscht mit dem Messer oder der Schere dekorativ einschneiden.
  • Brot in den Backofen schieben und Dampf darauf geben (während der Aufheizzeit ein Backblech auf dem Backofenboden mit aufheizen und nach dem Einschießen eine Tasse Wasser darauf schütten, schnell die Ofentüre schließen, nach ca. 10 Min. kurz öffnen um den Dampf wieder abzulassen).
  • 15 Min. bei Hochtemperatur backen, dann zurück stellen auf 180° C Umluft / 200°C O-/U-Hitze und noch weitere 35 - 45 Min. backen.
  • Nach Ende der Backzeit Klopftest machen, wenn Brot hohl klingt, dann ist es fertig, sonst noch 5 Min. weiterbacken.

Video

Notizen

Nützliches Equipment: Küchenmaschine heavy duty*,   Teigmatte*,   Dauerbackfolie*,   Backstein*,   Backmalz*,   Auskühlgitter*,   Küchenschere*,   Mehlsieb*

Lasst es Euch lecker schmecken!

 
Keyword Buttercreme, Buttermilch, Toastbrot

Hast du dieses Rezept nachgemacht?

Markiere mich mit @martinas_kitchenchaos auf Instagram und nutze den Hashtag #martinaskitchenchaos

frisch gebackenes Buttertoastbrot
Buttertoast mit Buttermilch
*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal und dieser Website damit ein bisschen.
Vielen Dank dafür!
Diesen Beitrag teilen

8 Kommentare zu „Butter(milch)toast – Butter Toastbrot“

  1. f8d611bae1d763b76344b9c959d83c13?s=50&d=identicon&r=g
    Barbara Lechner

    5 stars
    Hallo,
    Hab heute dein Rezept das erste mal ausprobiert…. geschmacklich super, aber leider nicht ganz durchgebacken … daher meine Frage wie lange du das Toastbrot genau backen tust? Grüße

    1. f8d611bae1d763b76344b9c959d83c13?s=50&d=identicon&r=g

      5 stars
      Barbara Lechner
      Hallo, ich backe mein Toastbrot ca. 45 – 50 min. Allerdings backt mein Ofen sehr heiß, daher würde ich an deiner Stelle 5-10 min. länger backen. Und vielleicht auch heißer.
      Wenn du’s nochmal ausprobierst, was sich definitiv lohnt, dann gib dich bitte Bescheid wie’s geworden ist.
      Liebe Grüße Martina

      1. f8d611bae1d763b76344b9c959d83c13?s=50&d=identicon&r=g
        Barbara Lechner

        5 stars
        Hallo, danke für deine Antwort…. hab es gestern erneut probiert und es hat sich definitiv gelohnt. Hat der ganzen Familie geschmeckt.
        Daumen hoch 🙂 lecker

        Gruß

  2. f8d611bae1d763b76344b9c959d83c13?s=50&d=identicon&r=g

    5 stars
    Ich habe dein Rezept Nachgebacken.
    Es ist super geworden. Bei Unter-und oberhitze bei 200 Grad mit Wasserdampf was ich nach 5min das Backblech entfernt hatte.
    Dann weitere 45min backen lassen.
    Morgen schneite ich das ToastBrot an. Soll erst richtig auskühlen. LG Vroni

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Scroll to Top