Puddingteilchen
Martina

Martina

Puddingteilchen

besser als vom Bäcker

Weiche lockere Puddingteilchen mit viel Quark-Pudding-Creme. Durch Lievito Madre ein absolutes Geschmackserlebnis und längere Frischhaltung.

Mama du bist die Beste – das hört man doch immer wieder gerne – nicht nur am Muttertag 😉😍.

Sponsored Links

Das war der Kommentar meiner Jungs zu diesen ultraleckeren Puddingteilchen, gefolgt von einem “oh, die sind ja schon alle weg – machst du die nochmal?”

Das sagt ja eigentlich schon alles, oder?

Puddingteilchen

Lange Frischhaltung durch Lievito Madre

Durch die Beigabe von mildem Weizensauerteig (Lievito Madre), werden diese Puddingteilchen unheimlich fluffig und weich und bleiben länger frisch – wenn sie denn die Chance dazu bekommen 😉.  Bei uns jedenfalls waren sie in “null-Komma-nix” weggefuttert.

Puddingteilchen

Heiß aber kurz backen

Sie werden nur kurz aber heiß abgebacken und bleiben daher locker und feucht. Durch den Magerquark, welcher der Puddingcreme zugegeben wird, bekommt diese eine erfrischende, leicht säuerliche Note.

Durch all diese kleinen Einzel-Aspekte werden die Kaffeeteilchen zu einem abgerundeten Gesamtpaket mit einer überraschenden und leckeren Aromentiefe.

Puddingteilchen

weiche Puddingteilchen

Diese Puddingteilchen sind unglaublich weich und locker und schmecken erfrischend lecker durch den großen Klecks Quark-Puddingcreme - besser als vom Bäcker.
5 from 1 vote

Dir gefällt das Rezept?

Dann bewerte und kommentiere bitte über den Kommentar-Button!

bewerten und kommentieren
Vorbereitungszeit 25 Min.
Back-/Kochzeit 20 Min.
Ruhe-/Gehzeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 45 Min.
Gericht Kaffeegebäck, süsse Teilchen
Land & Region Deutsch
Portionen 8 Teilchen

Equipment

  • Digitale Küchenwaage
  • Schneebesen
  • Teigschaber
  • Kochtopf
  • Teigschüssel

Zutaten
  

Puddingcreme

  • 350 ml Milch ca. 1½ Tassen
  • 75 g Zucker ⅓ Tasse
  • 1 TL oder 1 Pckg. Vanillezucker vanilla extract
  • 1 Pckg. Vanillepuddinpulver ca. ⅓ Tasse
  • 40 g Butter 3 Esslöffel
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Magerquark oder 7 Esslöffel fettarmer Frischkäse

Hefeteig

  • 100 ml Milch, kalt 3.3 fl.oz oder ⅜ Tasse + 1 Esslöffel
  • 100 ml Wasser, kalt 3.3 fl.oz oder ⅜ Tasse + 1 Esslöffel
  • 50 g Zucker ¼ Tasse
  • 50 g Butter, zerlassen und abgekühlt ½ Stick Butter
  • 1 Eiweiß
  • 10 g Frischhefe
  • 400 - 450 g Mehl 2 ⅓ Tassen
  • 100 g Lievito Madre Sauerteig ⅓ Tasse
  • ½ TL Salz
  • 1 TL oder 1 Pckg. Vanillezucker vanilla extract

Zusätzlich

  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Öl
  • Puderzucker zum bestäuben

Anleitungen
 

Puddingcreme

  • Milch in einen Topf geben und mit Zucker, Vanille, Eigelb, Salz, Butter und Puddingpulver verquirlen.
  • Auf dem Herd bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen und eindicken lassen.
  • Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • Wenn der sehr dicke Pudding etwas kühler geworden ist, gibt man den Quark dazu und rührt diesen unter, bis die Creme glatt und ohne Klümpchen ist.
  • Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen und komplett erkalten lassen.
  • TIPP: schneller geht das in einem kalten Wasserbad. Dafür kaltes Wasser in die verschlossene Spüle einlassen bis etwa ⅓ des Topfes im Wasser steht und so abkühlen lassen. Danach im Kühlschrank vollends erkalten lassen.

Hefeteig

  • Das kalte Wasser und die kalte Milch zusammen in eine Rührschüssel geben.
  • Zucker, Vanille, Eiweiß und Hefe zugeben und alles gut miteinander verrühren.
  • Lievito Madre und Mehl zugeben und zu einem zusammenhängenden Teig verkneten. Es dürfen noch Klümpchen zu sehen sein.
  • 30 Minuten für die Autolyse ruhen lassen.
  • Dann die zerlassene und wieder abgekühlte Butter und das Salz zugeben und unterkneten. Dann solange kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig geworden ist.
  • Die Schüssel wieder abdecken und den Teig ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  • Dann den Teig mit Hilfe einer Teigkarte aus der Schüssel auf die Arbeitsplatte holen.
  • Wenn man eine Teigmatte benutzt, muss die Arbeitsfläche nicht bemehlt werden und der Hefeteig bleibt saftiger.
  • Den Teig in 8 gleich schwere Stücke teilen und in der Handfläche rund wirken.
  • Auf ein mit Backpapier oder einer Dauerbackfolie belegtes Blech setzen, abdecken (am besten mit einer Gärfolie) und ca. 30 Minuten aufgehen lassen.
  • Backofen vorheizen: 200° C Ober-/Unterhitze (oven 390° F) oder 180° C Umluft.
  • Ein Glas mit glattem Boden in etwas Öl tauchen und damit Kuhlen in die Teigkugeln drücken. Das funktioniert am besten mit kreisenden Bewegungen (wird im Video ausführlich gezeigt).
  • Die Vanillecreme mit Hilfe eines Schneebesens auflockern und glatt rühren.
  • Dann in einen Spritzbeutel mit Sterntülle umfüllen und Rosetten in die Vertiefungen der Teiglinge spritzen.
  • Die Puddingteilchen ca. 15 - 18 Minuten backen oder bis sie goldbraun geworden sind.
  • Auf dem Backblech kurz abkühlen lassen und dann auf einem Auskühlgitter vollends erkalten lassen.
  • Mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Video

Notizen

Nützliches Equipment:  Digitale Küchenwaage*,   Teigschaber*,   Mehl-/Puderzuckerstreuer*,   Auskühlgitter*,   Dauerbackfolie*,   Teigkarte*,   Schneebesen*,   Teigmatte*,   Einweg-Spritzbeutel*,   Sterntülle*
 

Lasst es Euch lecker schmecken!

Keyword Hefegebäck, Pudding

Hast du dieses Rezept nachgemacht?

Markiere mich mit @martinas_kitchenchaos auf Instagram und nutze den Hashtag #martinaskitchenchaos

Puddingteilchen

Probier doch auch mal diese leckeren Berliner aus dem Backofen, die gehen fast schon als Diät-Essen durch, diesen fruchtigen Johannisbeer-Kranz oder diesen soften Schokobrötchen.

Puddingteilchen
*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal und dieser Website damit ein bisschen.
Vielen Dank dafür!
Diesen Beitrag teilen

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar zu „Puddingteilchen“

  1. 30cecc2c094c8717167c97eb5df44448?s=50&d=identicon&r=g

    5 stars
    I was pretty pleased to discover this great site. I need to to thank you for your time for this particularly fantastic read!! I definitely appreciated every part of it and I have you book marked to see new stuff on your blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Scroll to Top