Kartoffelsalat

Schwäbischer Kartoffelsalat

das schwäbische Original

Wenn ich meine kleinen und großen Männer frage, was ich kochen soll, ist bei den Antworten meist auch der Kartoffel-Salat vertreten. Und wenn es ums klassische Sonntagsessen geht, dann geht sowieso nichts an Spätzle mit Braten, Soße und natürlich Kartoffel-Salat vorbei.20190419 123937Der darf bei uns “Schwoba” natürlich nie fehlen. Auch und vor allem wenn es Maultaschen gibt. Aber einfach nur Würstchen mit Kartoffelsalat oder einfach nur pur sind auch immer gerne gesehen. Dann höre ich von meinen Jungs immer einen Freudenjubel 😉. Sucht Ihr noch weitere Rezepte für herzhafte Gerichte? Dann werdet Ihr hier fündig.20200331 190005

Sponsored Links

Und jetzt gibt´s hier das eigentlich sehr einfache Rezept ohne “Schnickschnack”.

Kartoffelsalat

Sponsored Links
schwäbischer Kartoffelsalat mit Maultaschen

Original schwäbischer Kartoffelsalat

Darf bei keinem schwäbischen Sonntagsessen fehlen
5 from 2 votes

Dir gefällt das Rezept?

Dann bewerte und kommentiere bitte über den Kommentar-Button!

bewerten und kommentieren
Vorbereitungszeit 5 Min.
Back-/Kochzeit 30 Min.
Kochzeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.
Gericht Salat
Land & Region Deutsch
Portionen 10 Portionen

Equipment

  • große Glasschüssel
  • Pellkartoffelgabel
  • Gurken- / Kartoffelhobel
  • Muskatreibe
  • Pfeffermühle
  • Essig-/Ölflaschen

Zutaten
  

  • 1 – 1,2 kg Kartoffeln
  • 1 TL Salz
  • 1/4 – 1/2 TL Pfeffer schwarz, frisch gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss frisch gerieben
  • 4 – 5 EL Apfel- oder Obstessig
  • 4 – 5 EL neutrales Speiseöl
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 1 TL Suppenwürze Gemüse- oder Fleisch
  • 1 EL getr. Kräuter nach Belieben
  • 300 – 400 ml heißes Wasser

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln waschen und in einem großen Topf weich kochen, dabei darauf achten, dass sie nicht zu weich werden.
    Die Kartoffel abschütten und pellen. Etwas abkühlen lassen und mit einem Gurkenhobel in feinen Scheiben in eine Schüssel hobeln.
    Kartoffel mit 1 TL Salz, frisch gemahlenem (schwarzem) Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Essig und Öl würzen.
    Wasser erhitzen. Senf in einer kleinen Schüssel mit Suppenwürze und evtl. Kräutern verrühren. Am Anfang schluckweise das Wasser zugeben und unterrühren. Dann mit dem Wasser aufgießen. Die Brühe über die gewürzten Kartoffelscheiben geben und vorsichtig unterheben.
    Je nach Sorte, ob Früh- oder Lagerkartoffeln, saugen die Kartoffeln unterschiedlich viel Wasser auf. Daher, je nach Geschmack, die Flüssigkeitsmenge anpassen. 
    Ich schütte meist noch etwas Wasser nach, da wir es gerne "schwätzig" mögen. Das heißt der Kartoffelsalat macht schmatzende Geräusche, wenn man einen Löffel voll heraus holt.
    Gerne erst etwas anziehen lassen und dann evtl. noch mit Essig und Salz nachwürzen und/oder etwas Wasser nachgeben.

Video

Notizen

Nützliches Equipment: große Glasschüssel*, Pellkartoffelgabel*, Gurken- / Kartoffelhobel* Muskatreibe*, Pfeffermühle*, Essig-/Ölflaschen*

Lasst es Euch lecker schmecken!

Keyword Beilage, Kartoffeln, Salat, schwäbisch

*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal und dieser Website damit ein bisschen.
Vielen Dank dafür!

20160326 185938
20190419 123917

2 Kommentare zu „Kartoffelsalat“

  1. 5 stars
    Lecker. Fast genauso wie unser Familienrezept. Nur dass wir noch angedünstete Zwiebeln zur Brühe geben. Bzw. die Zwiebeln mit der Brühe aufgießen und dann zum Kartoffelsalat geben.

    1. 5 stars
      Hallo Angelika, das ist auch eine super Idee. Muss ich mal versuchen. Bei unserem Familienrezept kommen eigentlich auch Zwiebeln rein, allerdings roh. Da ich das nicht mag, lasse ich sie immer weg .
      Lg Martina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Scroll to Top