Pulled Pork selber machen

Pulled Pork in Burgerbrötchen

schnell und lecker aus dem Thermomix

Seit ich als Au-Pair in Atlanta war, hat das Outdoor-Grillen oder auch Barbecue genannt einen ganz speziellen Platz in meinem Gourmet-Herzen. Ganz oben natürlich die Königsdisziplin mit dem Pulled Pork. Klassisch wird dieses erst mit einem Dry-Rub eingerieben und darf dann 1 Tag im Kühlschrank marinieren. Danach wird es ca. 16 Std. im Smoker sanft gegart.

Sponsored Links

Da wir aber weder einen Smoker haben, noch ich die Geduld aufbringe ca. 2 Tage auf mein leckeres Fleisch zu warten, konnte ich diese Gelüste bisher nur auf bestimmten Festivitäten befriedigen.

Jetzt habe ich aber bei Karen einen Weg gefunden, wie man dieses zarte saftige Fleisch ganz einfach und schnell im Thermomix selber machen kann.

Schaut Euch hier die einfache Zubereitung von Pulled Pork im Thermomix an:

Rezept für Pulled Pork aus dem Thermomix

Ihr braucht dafür:

  • ca. 900g Schweineschulter oder –nacken (ich nehme meistens ca. 1,2 – 1,5kg, das reicht dann für 3-4x essen und belegte Brote)
  • 1 große Zwiebel, rot oder weiß
  • 20g Öl
  • 1/2 TL Chilipulver oder Cayennepfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Senf
  • 1 EL getr. Oregano
  • 2 EL Zucker
  • 90g Essig (Apfel- oder Weinbrand-)
  • 40g Worchestersoße
  • 20g Sojasoße
  • 1 Dose geschälte Tomaten (400g)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Gemüsebrühwürze, selbstgem.
  • Salz, Pfeffer
  • Wasser

Zubereitung:

Sehnen und feste Häutchen vom Schweinebraten entfernen, Fett dran lassen und in 2,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Zwiebel vierteln und 3 Sek./Stufe 5 im Thermomix klein hacken. Die Seiten nach unten schaben, Öl, Senf, Oregano, Paprika- u. Chilipulver zugeben und im Thermomix 5 Min./100°/Stufe 1 ohne Messbecher andünsten.

Zucker und Essig zugeben und 4 Min./100°/Stufe 1 ohne Messbecher andünsten.

Worchester-, Sojasoße, Tomaten und Tomatenmark zugeben kurz auf Stufe 4 die Tomaten zerkleinern dann 5 Min./100°/Stufe 1 ohne Messbecher aufkochen lassen.

Jetzt kann man je nach Wunsch die Fleischscheiben in einem flachen Gefäß 15 Min. marinieren (etwas von der Soße auf den Boden des Gefäßes geben, die Fleischscheiben nebeneinander legen und mit etwas Soße bedecken, Gefäß zudecken) oder man gibt die Fleischscheiben direkt in den Thermomix-Topf und spart sich die Zeit (so mache ich das mittlerweile).

Wenn das Fleisch im Topf ist, diesen mit Wasser auffüllen, bis das Fleisch knapp bedeckt ist, Gemüsebrühwürze zugeben und 60 Min./100°/Linkslauf/Sanftrührstufe einstellen.

Wenn die Stunde um ist, nochmals für 60 Min./100°/Linkslauf/Sanftrührstufe einstellen.

Wenn die 2 Stunden abgelaufen sind, prüfen ob das Fleisch zart genug ist, dass man es mit der Gabel zerrupfen kann, sonst nochmals für ca. 10 Min. weiterkochen.

Mit einem gelochten Löffel die Fleischscheiben und alle Fleischfasern die man erwischen kann aus der Soße nehmen und in einer abgedeckten Schüssel 10-15 Min. ruhen lassen.

Die Soße ca. 1 Min./Stufe 6 pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, umfüllen und zur Seite stellen.

Anschließend das Fleisch entweder mit 2 Gabeln in der Schüssel zerzupfen oder zurück in den TM-Topf geben und mit Linkslauf/Stufe 4 ca. 4 – 6 Sek. auf Sicht zerzupfen lassen. Zurück in die Schüssel, Soße nach Wunsch darüber geben und unterrühren. Dadurch wird das Fleisch nicht suppig sondern sehr saftig.

Jetzt ist das Fleisch verzehrfertig. Ausgezeichnet schmeckt es als Pulled-Pork-Burger im Burgerbrötchen mit Coleslaw, in einem Wrap oder als Pfannkuchen-Füllung, ist aber auch zu Nudeln, Kartoffeln oder Kartoffelpüree der Hit. Hier natürlich zusammen mit der leckeren Soße.

Guten Appetit!!

Pulled Pork - fertig zum Verzehr auf einem BurgerbrötchenPulled Pork  - als Braten mit Kartoffeln und GemüsePulled Pork - zu Bandnudeln und SalatPulled Pork aus dem Thermomix - fertig zum Verzehr auf einem BurgerbrötchenPulled Pork - fertig zum Verzehr auf einem BurgerbrötchenPulled Pork - zu Bandnudeln und Salatlecker saftiges Pulled Pork - mit leckerer Soße, Salzkartoffeln und GemüsePulled Pork  - als Braten mit Kartoffeln und Gemüse

9 Kommentare zu „Pulled Pork selber machen“

  1. 5 stars
    Ich habe Pulled Pork Videos schon vom Smoker, Gasgrill, Elektrogrill und aus dem Ofen gesehen. Dies ist mal eine vollkommen neue Variante. Bisher war es mir aber immer zu langwierig, es selbst zu machen. So wie sich das liest, werde ich es wohl auch einmal versuchen. Danke für das Rezept.

    1. 5 stars
      Hallo. Ja probiere es auf jeden Fall aus. Uns hat es jedensfalls immer super geschmeckt.
      Und danke für einen der wenigen positiven Kommentare.
      LG Martina

  2. 5 stars
    Hier bekommst du noch einen positiven. Finde es gut das auch mal was ausprobiert wird. Genau das werde ich mit deinem Rezept auch machen! Und das als passionierter Smooker, Gas, und Kohle Grill Besitzer. Sicher wird das Rauchige fehlen, aber warum nicht schmoren? Schmeckt bestimmt und "pulled" bezeichnet nur das zerrupfen. Lass dich nicht runterziehen auch von den ganzen Youtube Kommentaren… *kopfschüttel*

    1. 5 stars
      Hallo,
      danke für deine aufmunternden Worte. Vor allem von dir als passionierter Smoker. Ich hoffe du probierst das Rezept aus und bist genauso begeistert wie wir.
      Liebe Grüße
      Martina

    1. 5 stars
      Hallo Ly,
      das freut mich wirklich sehr. Vielen Dank für dein tolles feedback.
      Ich hoffe es schmeckt euch noch ganz oft so lecker wie uns.
      Liebe Grüße nach Tirol
      Martina

  3. 5 stars
    Super! Mir gefällt vor allem in wie vielen unterschiedlichen Gerichten du das Pulled Pork untergebracht hast. Da sind einige tolle Ideen dabei. Ich habe selbst erst kürzlich eine riesige Portion Pulled Pork gemacht und jetzt habe ich auch noch einige Gerichte in denen ich die Reste verwenden kann. Vielen Dank dafür!

    LG Dominik

  4. 5 stars
    Ich finde dein Rezept super lecker, einfach und schnell. Habs schon mehr mals ausprobiert und werde es morgen noch mal kochen.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. 5 stars
      Hallo liebe Andrea,
      danke dir für das tolle Kompliment 🙂 . Lass es dir weiterhin schmecken.
      Ganz liebe Grüße
      Martina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top