Festlicher Brotkranz

Brotkranz - festliches Kranzbrot

Zur festlichen Zeit passend, habe ich diesen wunderschönen Brotkranz gebacken. Durch die spektakuläre Form besticht er nicht nur zum Festtags-Brunch, auch auf der Festtafel sieht er beeindruckend aus. Dabei ist dieses außergewöhnliche Brot sehr einfach in der Herstellung.20201101 230727 wDazu kann man seinen Lieblings-Brotteig verwenden. Er muss nur fest genug zum freigeschobenen Backen (also backen ohne Form) sein und größtenteils aus Weizenmehl bestehen.20201101 230827 w

Sponsored Links

Festlichen Brotkranz formen

Die Zacken des Kranzes werden  beim Backen super knusprig, man kann diese einfach abbrechen und mit einem Stückchen Butter oder Käse genießen. Trotzdem bleibt die Krume innen wattig weich und saftig.
Was soll ich sagen, das Brot war weg  –  haste nicht gesehen 😀. Zum Glück habe ich gleich nach dem Backen probiert, sonst wäre für mich kein Krümelchen übrig geblieben.20201101 230923 wIch habe für meine Brotkränze dieses Rezept, mit Lievito Madre, verwendet:

Brotkranz - festliches Kranzbrot

festlicher Brot-Kranz

Sponsored Links
Brot in Kranzform, ideal zu jeder festlichen Gelegenheit, knusprige Brötchen mit wattig weicher Krume in Form eines Ähren-Kranzes
5 from 7 votes

Dir gefällt das Rezept?

Dann bewerte und kommentiere bitte über den Kommentar-Button!

bewerten und kommentieren
Vorbereitungszeit 30 Min.
Back-/Kochzeit 30 Min.
Geh-/Ruhezeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn.
Gericht Beilage, Brot
Land & Region Deutsch, International
Portionen 2 Stück

Zutaten
  

  • 300 g kaltes Wasser 10g 20gg
  • 4 - 5 g Hefe
  • 10 g Salz
  • 125 g Lievito Madre (milder Weizensauerteig, gärstark)
  • 10 g Olivenöl
  • 20 g Backmalz*
  • 435 - 450 g Weizenmehl, Type 1050

Anleitungen
 

  • Brotteig herstellen: alle Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine*geben, erst 5 Min. langsam dann nochmals etwa 10 - 12 Min. kneten lassen. Dann 1 - 1 1/2 Stunden zugedeckt gehen lassen (das Teigvolumen sollte sich mindestens verdoppeln), dabei alle 20 Min. dehnen und falten. Teig halbieren, jede Hälfte auf der Arbeitsfläche zu einer Kugel rund wirken (oder Teig immer wieder nach unten einschlagen bis eine Kugel entsteht). Jede Kugel ca. 20 Min. entspannen lassen.
  • Den Backofen auf 250° C vorheizen. Die Fettpfanne auf dem Backofenboden oder der untersten Schiene ebenfalls aufheizen lassen. Wenn Ihr einen Backstein*habt, diesen auch mit erhitzen, dann die Aufheizzeit um mindestens 30 - 45 Min. verlängern, damit der Backstein die volle Hitze entfalten kann.
  • Anschließend ein Loch in die Mitte der Kugeln drücken, dieses weiter vergrößern und so zu einem Kranz ausziehen. Sollte sich der Teig immer wieder zusammen ziehen, nochmals ruhen lassen, damit sich das Gluten entspannen kann. 
  • Danach vollends zu einem Ring von ca. 30 - 35 cm Durchmesser ausziehen, auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie*ausgekleidetes Blech legen, dick mit Mehl bestreichen und nochmals 30 Minuten rasten lassen. Dann mit einer Küchenschere*etwa im 45° Winkel tief in den Teig schneiden, bis etwa 1 cm vor dem Boden, dann den Ring alle 2 - 3 cm so einschneiden und die entstehenden Scheiben jeweils nach außen legen, bis ein Brotkranz entsteht, der Ähnlichkeit mit einem Advents-Kranz hat. 
    festliches Kranzbrot, Stück aufgerissen zur Ansicht
  • In den vorgeheizten Backofen schieben, wenn Ihr einen Backstein habt, mit dem Backpapier darauf ziehen, sonst mit dem Backblech in den Ofen schieben.
  • Einen Becher Wasser auf die erhitzte Fettpfanne gießen, Ofen schließen und diesen auf 230° C Ober-/Unterhitze oder 220° C Umluft herunter schalten und ca. 25 - 30 Minuten backen oder bis goldbraun. Auf einem Abkühlgitter* auskühlen lassen und am besten noch lauwarm genießen.
    festliches Kranzbrot, Stück aufgeschnitten mit Blick auf Porung

Video

Notizen

Guten Appetit!

Keyword Beilage, festlich

*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal damit ein bisschen.
Vielen Dank dafür!20201101 230959 w20201101 231146 w20201101 232004 w

4 Kommentare zu „Festlicher Brotkranz“

  1. 5 stars
    Hallo Martina, schade dass die Adventszeit bald vorbei ist, ich freue mich jeden Tag über deine Videos von deinem Adventskalender und die leckeren Rezepte. LG aus Oberschwaben

    1. 5 stars
      Oh, Dankeschön . Aber das heißt doch nur, dass es nicht mehr jeden Tag ein Video gibt, sondern wöchentlich . Ich hoffe sie haben dir alle gefallen. Viele Grüße und noch eine schöne Weihnachtszeit.
      Lg Martina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Scroll to Top