Johannisbeer-Marmorkuchen

rot-weißer Marmorkuchen mit Johannisbeer-Swirl

mit einem Johannisbeer-Swirl

Sponsored Links

Marmorkuchen erfreuen sich in unserem Haus ungebrochener Beliebtheit. Vor allem auch etwas ungewöhnlichere Sorten als der gewohnte aus hellen und dunklen Teigschichten.

Sponsored Links

Dieser Marmorkuchen mit einer Schicht aus Johannisbeeren ist super locker und fluffig. Die Fruchteinlage macht ihn zudem noch fruchtig und frisch.

20210805 232000

Was mir persönlich ganz besonders gut an Rührkuchen gefällt ist, dass sie sich lange frisch halten und sie einfach und schnell zusammen gerührt sind. Zudem sind sie der Lieblingskuchen fast aller Kinder. Natürlich sind sie auch bei Erwachsenen beliebt, aber da Kinder doch sehr viel wählerischer sind, sind es meist die Kindergeschmäcker, die bei uns wichtig sind 😉.

Hier verrate ich Euch jetzt mein

Rezept für diesen lockeren Marmorkuchen:

ZUTATEN (ingredients)

  • 250g weiche Butter  |  butter, softend
  • 250g Zucker    sugar
  • 1 Pckg. Vanillezucker oder 1 TL  selbstgemachter  |  1 tsp. vanilla extract
  • 1 TL Zitronenzucker oder Schale 1/2 Zitrone  |  grated zest of 1/2 lemon
  • 1 Prise Salz   1 pinch salt
  • 5 Eier, Gr. M   |  5 eggs, size medium
  • 400g Mehl   flour
  • 50g Stärke   corn flour
  • 2 TL Backpulver  |  2 tsp. baking powder
  • 150g Buttermilch  butter milk
  • 300g Johannisbeeren  |  red currants
  • 2 EL Zucker   2 tbs. sugar

Nützliches Zubehör:

Hier könnt Ihr Euch die Zubereitung anschauen:

ANLEITUNGEN (instructions see below)

  1. Für das Johannisbeer-Mus zunächst die Johannisbeeren entstielen. Dafür die Rispen auf die Hand legen, mit der einen Hand den Stiel fest halten und mit der anderen Hand die Beeren abstreifen.
  2. Die Beeren in einen Topf geben, die 2 EL Zucker darüber streuen und etwas Saft ziehen lassen. Dann bei mittlerer Hitze unter Rühren weich kochen lassen. Wenn die Beeren alle weich geworden sind, kann man das Mus durch ein Sieb streichen, damit keine Kerne in den Kuchen kommen. Das Mus dann komplett auskühlen lassen.
  3. Den Backofen vorheizen: 180° C Ober-/Unterhitze oder 165° C Umluft.
  4. Für den Teig die Butter und den Zucker, zusammen mit den Gewürzen in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und so lange rühren lassen, bis die Butter-Zucker-Masse hell und cremig geworden ist.
  5. Dann die Eier einzeln zugeben und jedes einzelne etwa 1 Minute unterrühren. Dann das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver zur Teigmasse sieben, kurz unterrühren und dann noch die Buttermilch unterrühren.
  6. Die Hälfte des Teiges in eine Gugelhupfform geben, das Johannisbeer-Mus darüber geben, dabei darauf achten, dass das Mus nur in der Mitte der Form ist, da es sonst am Rand der Form verbrennen kann.
  7. Dann die zweite Hälfte des Teiges darüber geben und etwas glatt streichen.
  8. Im vorgeheizten Backofen etwa 55 – 65 Minuten goldbraun backen, bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Stäbchen haften bleibt.
  9. Auf einem Auskühlgitter in der Form auskühlen lassen bis nur noch lauwarm, dann aus der Form holen und vollends auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben oder mit einem hellen Guss überziehen und servieren.

INSTRUCTIONS:

  1. For the currant puree, first remove the stems from the currants. To do this, place the panicles on your hand, hold the stem firmly with one hand and wipe off the berries with the other.
  2. Put the berries in a saucepan, sprinkle the 2 tablespoons of sugar over them and let some juice steep. Then cook over medium heat until soft, while stirring. When the berries have all softened, you can strain the puree through a sieve to prevent seeds from getting into the cake. Then let the puree cool completely.
  3. Preheat the oven: 355° F conventional or 325° C convection oven.
  4. For the dough, put the butter and sugar, together with the spices in the mixing bowl of a food processor and let it mix until the butter-sugar mixture is light and creamy.
  5. Then add the eggs one at a time, mixing each one in for about 1 minute. Then sift the flour with the starch and baking powder to the batter, stir in briefly and then stir in the buttermilk as well.
  6. Pour half of the batter into a bundt cake pan, pour the currant puree over it, making sure that the puree is only in the center of the pan, otherwise it can burn on the edge of the pan.
  7. Then pour the second half of the batter over it and smooth it out a bit.
  8. Bake in the preheated oven for about 55 – 65 minutes until golden brown and no batter sticks to the stick when tested with a skewer.
  9. Let cool on a cooling rack in the pan until just lukewarm, then remove from the pan and let cool completely. Dust with powdered sugar or coat with a light glaze and serve.

Lasst es Euch lecker schmecken!

20210805 232255

20210805 231933

*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal und dieser Website damit ein bisschen.

Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top