Mini-Hexenhäuschen

Mini-Hexenhäuschen - kleines Hexenhaus aus Mürbeteig mit bunter Dekoration

Diese wunderhübschen kleinen Hexenhäuschen sind ein ganz tolles Mitbrinsel für Kinder aber auch für Erwachsene die sich an kleinen selbstgemachten Geschenken erfreuen. Sie sind hübsch anzuschauen und schmecken dazu auch noch sensationell lecker.20201212 114949 w
Einfach und schnell in der Zubereitung sind die niedlichen Hexenhäuschen auch noch. Kein tagelanges warten darauf, dass der Lebkuchenteig und dann der Lebkuchen durchgezogen hat. 20201212 111305 w

Sponsored Links

Die Hexenhäuschen sind auch super für Personen geeignet, die keine Lebkuchen mögen.

20201212 113038 wKlein und Handlich: die Hexenhäuschen in eine schöne Klarsicht-Tüte verpackt mit einem Schleifchen drum und fertig sind die kleinen Geschenke.

Weitere weihnachtliche Rezepte für Plätzchen, Geschenke aus der Küche oder feines aus Mürbteig, findest du, indem den jeweiligen Link anklickst.
20201212 114237 w

Rezept für Mini-Hexenhäuschen

ZUTATEN für den feinen Mürbteig:

  • 300g Mehl
  • 150g kalte Butter, gewürfelt
  • 100g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 TL selbstgemachte Vanillezucker oder 1 Pckg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

ZUTATEN für die Eiweiß-Spritzglasur:

  • 1 Eiklar (ca. 35 – 38g)
  • 250 – 300g Puderzucker
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • Zartbitter-Kuvertüre oder Kuchenglasur
  • Gummibärchen, Schokolinsen, kleine Kekse etc. zur Dekoration

Hier könnt Ihr Euch die Zubereitung anschauen:

ANLEITUNGEN

Für den Mürbteig das Mehl, zusammen mit der Butter, dem Puderzucker, Vanillezucker und Salz kurz in einem Mixer vermixen bis es aussieht wie feuchtes Mehl (TM: 5 Sek./Stufe 5).

Ei zugeben und alles vermischen bis sich grobe Streusel bilden. Teig kurz zu einem Ball zusammendrücken und in Frischhaltefolie gewickelt oder in einer mit Deckel verschlossenen Schüssel für ca. 1 Std. im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Schablonen für das Häuschen herstellen: Man nimmt einen großen Kreisausstecher* (meiner hatte Ø 10 cm), dann schneidet man sich aus Pappe oder anderen Materialien ein gleichschenkliches Dreieck aus, dessen Bodenkante etwa 2/3 des Durchmessers des  Kreisausstechers entspricht. (bei mir 6 cm), Höhe nach Belieben, angepasst an den Kreis (bei mir 8,5 cm). Ein Dachteil mit Seitenlänge entsprechend der Kantenlänge des Dreiecks (hier also ebenfalls 8,5 cm) und Breite = Bodenkante Dreieck (hier 6 cm). Sollten die Schablonenteile aus nicht lebensmittelgerechtem Material sein (z.B. Karton), dann mit Frischhaltefolie überziehen.

Backofen vorheizen: 180° C Ober-/Unterhitze oder 160° C Umluft.

Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder einer Backmatteca. 2 – 3 mm dick ausrollen. Dabei können Ausrollhölzerhelfen. Mit dem Kreisausstecher Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfoliebelegtes Blech legen. ca. 6 – 8 Min. backen, bis die Ränder goldbraun geworden sind.

Für ein Häuschen jeweils 2 Dreiecke und 2 Rechtecke ausschneiden (Hier hilft ein Rollschneider).

Ebenfalls backen. Nach dem Backen die Hausbauteile auf einem Auskühlgitterkomplett auskühlen lassen.

Für Hexenhäuschen mit Schokoladenüberzug, die Schokolade im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen. Die entsprechenden Bauteile mit Schokolade überziehen (anmalen 😉) und trocknen lassen.

Für die Eiweiß-Spritzglasur oder auch Mörtel genannt: Das Eiklar zusammen mit einer Prise Salz steif schlagen und Löffelweise den Puderzucker zugeben. Zum Schluss die Spritzglasur auf höchster Stufe aufschlagen. In einen kleinen Spritzbeutelumfüllen und damit die Häuschenteile zusammen setzen.

Mit Schnee (Spritzglasur), Gummibärchen (Bewohner) und anderem dekorieren.

Trocknen lassen und hübsch verpackt verschenken oder gleich selbst vernaschen 😉.

Lasst es Euch lecker schmecken!

20201212 114341 w20201212 114404 w20201212 114458 w20201212 114634 w20201212 114657 w20201212 115124 w

*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal damit ein bisschen.

Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top