weiche Honigkekse

weiche Honigkekse

Wer noch einen zukünftigen Klassiker für den Plätzchenteller sucht, der zudem schnell und  einfach zubereitet ist (vor allem auch wenn man mit Kindern backt), dem wird dieses Rezept für Honigkekse gefallen.20201125 180823 wDiese leckeren weichen Honigkekse sind die erklärten Lieblings-Weihnachtsplätzchen meines kleinen Sohnes. Er hat die so schnell vernascht, dass leider bald gähnende Leere in der Keksdose herrschte.20201125 180701 wDa mussten wir natürlich für Nachschub sorgen. Und da es Euch vielleicht bald ähnlich geht, dachte ich: das Rezept (gefunden habe ich es auf dem tollen Blog von Michaela) muss ich anderen zeigen. Daher jetzt hier das Rezept und auf meinem YT-Kanal auch das entsprechende Video dazu.

Sponsored Links

Suchst du noch weitere Rezepte für den Plätzchenteller? Dann schau mal hier nach, dort findest du noch viele weitere.20201125 180609 w

Backt die leckeren Kekse nach und berichtet ob es Euch ähnlich ging wie uns. 

ZUTATEN

Keksteig:

  • 120g Honig
  • 2 Eier
  • 60g Butter
  • 500g Mehl
  • 180g Puderzucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zusätzlich:

  • 150 – 200g Aprikosen-Konfitüre
  • Puderzucker zum dekorieren

Hier könnt Ihr Euch die Zubereitung anschauen:

ANLEITUNG:

  1. Den Honig zusammen mit der Butter und den Eiern in einem Topf unter Rühren erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und sich alles zu einer homogenen Flüssigkeit verbunden hat. Etwas abkühlen lassen.
  2. Die trockenen Zutaten wie das Mehl, Puderzucker, Backpulver und die Gewürze in einer großen Schüssel miteinander vermischen. Dann die Butter-Honig-Masse zugießen und mit dem Knethaken oder einem stabilen Flachrüher der Küchenmaschine* zu einem homogenen Teig verkneten. Verpackt im Kühlschrank etwa 1 Stunde kalt stellen.
  3. Den Backofen vorheizen: 180° C Ober-/Unterhitze oder 160° C Umluft.
  4. Mehrere Backbleche mit Backpapier oder Dauerbackfolie* belegen.
  5. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche oder einer Ausrollmatte* , etwa 2 – 3 mm dick ausrollen. Hier sind Ausrollhölzer* eine gute Hilfe. Kekse in den gewünschten Formen ausstechen (immer 2 gleiche pro fertigem Keks) und mit etwas Abstand auf ein Backblech legen.
  6. Im vorgeheizten Backofen ca. 6 – 8 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun geworden sind. Am Backpapier vom Blech ziehen und etwas auskühlen lassen, dann mit einer Winkelpalette* auf ein Auskühlgitter* umsetzen und vollständig auskühlen lassen.
  7. Nach dem Erkalten der Kekse, die Aprikosen-Konfitüre erhitzen und jeweils eine Hälfte damit bestreichen. Etwas absteifen lassen und dann mit der oberen Hälfte zudecken.
  8. Zum Schluss dick mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Der Teig kann auch schon einen Tag vorher zubereitet und im Kühlschrank gelagert werden.

Haltbarkeit: Die Kekse schmecken am besten wenn sie 2 -3 Tage durchziehen durften. In einer luftdichten Dose aufbewahren. Dort halten sie sich gut 1 – 2 Wochen.

Zubereitungszeit:  20 Minuten für die Teigzubereitung, 1 Stunde Ruhezeit, 6 -8 Minuten Backzeit

20201125 180604 w20201125 180544 w20201125 180038 w

*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal damit ein bisschen.

Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top