Marzipan-Kartoffeln selber machen – Geschenke aus der Küche

Marzipan-Kartoffeln

Heute zeige ich euch, wie man ganz einfach Marzipan-Kartoffeln aus selbst hergestelltem Marzipan macht.

Sponsored Links

Diese leckeren Marzipankartoffeln sind nicht nur super lecker zum selber naschen, sondern eignen sich auch toll als last Minute Geschenk aus der Küche.

Weitere Beispiele für Geschenke aus der Küche sind z. B.: diese Dominosteine, selbstgemachte Raphaello Pralinen, diese zuckersüßen Mini-Hexenhäuschengebrannte Mandeln oder dieser traditionell hergestellte Panettone.

Zutaten für die Marzipan-Kartoffeln - selbstgemachtes Marzipan

An Zutaten braucht Ihr:

  • 250g Mandeln
  • 250g Zucker
  • 15g Rosenwasser
  • 1/2 Fläschchen Bittermandelaroma

Hier könnt Ihr Euch die kinderleichte Zubereitung der Marzipan-Kartoffeln anschauen:

Zubereitung:

Mandeln 4 Min. im Kochtopf mit Wasser bedeckt kochen lassen (4 Min./Varoma/Stufe 1). Dann einfach aus der Schale schnipsen, etwas abtupfen und abtrocknen lassen.

Die Mandeln klein mahlen (20 Sek./Stufe 7), Puderzucker, Rosenwasser und Bittermandelaroma zugeben und 3 Min./Teigknetstufe mit Hilfe des Spatels vermischen.

-> das Marzipan ist fertig!

Aus dem Marzipan kann man jetzt z.B. eine Marzipandecke für eine Torte ausrollen, mit weiterem Puderzucker verknetet kann man z.B. Rosen oder Figuren daraus formen, als Kuchenfüllung verwenden………

……… oder man macht Marzipan-Kartoffeln daraus:

Das Marzipan (einen Teil oder alles, wie man möchte) zu dünnen, gleichmäßigen Strängen ausrollen, kleine Stücke abschneiden und diese zwischen den Händen zu Kugeln formen.

In einen Teller etwas Kakaopulver geben und die Marzipankugeln darin Portionsweise mit Kakaopulver bestäuben, indem man einen Teil der Kugeln in den Teller gibt und diesen vorsichtig im Kreis schwenkt. 20141129_222817

20141129_221948

Hübsch verpackt ein nettes kleines Geschenk aus der Küche!!

Hier der Link für die oben abgebildete Verpackung zum nachbasteln:

Verpackung zum download

Little_Bunny_Gift_Bag

Hier könnt Ihr euch das Ganze auch noch anschauen, solltet Ihr das nicht sowieso bereits gemacht haben:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top