no-bake white Chocolate Cheesecake mit Himbeeren

white chocolate Cheesecake mit Himbeeren

Käsekuchen oder Cheesecake mit seinen zahllosen Varianten – einer der beliebtesten Kuchenklassiker weltweit.
Da könnte ich mir eigentlich jeden Tag ein anderes Stück gönnen und trotzdem hätte man nicht alle Sorten durchprobiert. 20210716 121320
Deutscher Käsekuchen, meist mit Magerquark, hier vor allem die gebackenen Varianten, mal mit Eischnee, mal cremig, dann kompakt wie der Zupfkuchen oder als locker luftige Torte wie z.B. die Käsesahne.

Sponsored Links

Dann kommen noch die ganzen american und New-York Käsekuchen Variationen dazu, mal gebacken mal als Kühlschrank-Kuchen, die ebenso zahlreich und vielseitig sind.

20210716 131159

Im Sommer haben es mir vor allem die no-bake Varianten angetan, da man hier nicht am heißen Ofen schwitzen muss 😉. Dieser Cheesecake mit weißer Schokolade und Himbeeren schmeckt locker leicht und durch die Himbeeren fruchtig frisch. Den müsst ihr unbedingt ausprobieren, einfach nur göttlich!

20210716 131120

Hier das Rezept für die Cheesecake-Variante mit weißer Schokolade und Himbeeren als Kühlschrank-Torte.

Sponsored Links

ZUTATEN

Für den Tortenboden:

  • 200g Schokoladen-Butterkekse, nach Belieben aus normale Butterkekse
  • 75 – 100g Butter (je mehr Butter, desto fester wird der Boden nach dem Durchkühlen)

Für die Himbeersoße:

  • 300g Himbeeren, frisch oder gefroren
  • 50 – 70g Zucker, je nach Säure der Himbeeren
  • 1 TL Stärke

Für die Cheesecake-Füllung:

  • 200g weiße Schokolade oder Kuvertüre
  • 200g Sahne
  • 600g Frischkäse, kalt
  • 200g Puderzucker
  • 2 Pckg. Sahnesteif
  • 1 TL selbstgem. Vanillezucker, 1 Päckchen oder 1 TL  gem. Vanille
  • evtl. Himbeeren und essbare Kräuter (Minze oder Zitronenmelisse) zum dekorieren

Nützliches Zubehör:

Hier könnt Ihr Euch die Zubereitung anschauen:

ZUBEREITUNG

Für den Boden die Kekse zerkleinern. Dafür die Kekse in eine Tüte mit Zipp-Verschluss geben und mit einem Wellholz zerdrücken oder für die eiligen in einen Mixer geben und fein zerkleinern. Die Butter schmelzen lassen und zu den Kekskrümeln geben. Alles gut miteinander vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen und das Keksgemisch darauf geben. Gleichmäßig verteilen, dabei einen Rand von ca. 2 – 3 cm hoch ziehen. Gut fest drücken. Am besten funktioniert das mit einem Glas mit glattem Boden. Anschließend im Kühlschrank oder dem Tiefkühler fest werden lassen.

Für die Himbeersoße die Himbeeren in einen kleinen Topf geben und den Zucker darüber streuen. Auf dem Herd bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und etwa 5 Min. weich köcheln lassen. Die Stärke mit ca. 2 EL Wasser anrühren und damit die Himbeeren andicken. Vom Herd nehmen. Danach durch ein Sieb streichen und anschließend abkühlen lassen. Bis zur Verwendung dann in den Kühlschrank.

Für die Füllung als erstes die Schokolade sehr klein hacken, am besten im Mixer fein pulverisieren.
TIPP: Je feiner die Schokolade zerkleinert wird, desto schneller schmilzt sie anschließend in der warmen Sahne.

Die Sahne erhitzen, bis sich Bläschen auf der Oberfläche bilden. Vorsicht, nicht kochen lassen! Dann die zerkleinerte Schokolade zugeben und so lange rühren, bis sie komplett geschmolzen ist. Anschließend im Kühlschrank abkühlen lassen, wenn der Kuchen gleich fertig gestellt wird, sonst auf der Arbeitsplatte.

In einer großen Schüssel den Frischkäse zusammen mit dem Puderzucker, der Vanille, Salz und Sahnesteif etwa 5 Min. cremig aufschlagen. Dann die abgekühlte Schokoladensahne langsam zulaufen lassen und alles weiter aufschlagen, bis eine fluffige Creme entstanden ist.

Den Boden aus dem Kühlschrank holen, die Creme darauf geben und glatt streichen. Den Cheesecake dann für mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen und absteifen lassen. Dann mit Himbeeren dekorieren und mit der Soße servieren.

Lasst es Euch lecker schmecken!

20210716 131709

20210716 121223

*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal und dieser Website damit ein bisschen.

Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top