Schneeflöckchen-Plätzchen

Schneeflöckchen-Plätzchen

Gebackenes Glück, das sind die zart mürben Schneeflöckchen, mit den feinen Aromen von Butter und Vanille. Wie echte Schneeflocken zergehen die Plätzchen auf der Zunge und sehen durch den Puderzucker auch aus wie mit Schnee gepudert. Einfach nur zauberhaft und dazu noch mega lecker.

Sponsored Links

Beinahe wären die Schneeflöckchen noch vor dem Bilder machen in den Mündern meiner Kinder “geschmolzen”. Zum Glück konnte ich noch ein paar für die Bilder retten 😄.20201123 213923 wSo kann ich Euch zeigen wie apart diese aussehen – und geschmeckt….. haben die allemal 😉.
Das tolle daran ist, dass sie sehr schnell und einfach zubereitet sind, genau richtig in der manchmal doch hektischen Advents-Zeit. Geht es Euch ebenso? Manchmal weiß ich gar nicht wo mir der Kopf steht.20201123 214210 3wDa kommen diese zuckersüßen Leckerchen genau richtig um mal einen Gang runter zu schalten und eine kurze Pause einzulegen.
Also setzt Euch gemütlich in einen bequemen Sessel oder auf die Couch, kuschelt Euch gemütlich ein und genießt ein paar dieser zarten Plätzchen zusammen mit Eurem liebsten Heißgetränk.20201123 213905 2 w

Wenn Ihr noch weitere leckere Rezepte für den Plätzchenteller sucht, werdet ihr hier fündig: Plätzchen, Geschenke aus der Küche oder feines zu Weihnachten.

So, und jetzt der langen Rede kurzer Sinn, das Rezept:

Schneeflöckchen-Plätzchen

ZUTATEN:

  • 250g Speisestärke
  • 100g Mehl
  • 100g Puderzucker
  • 250g kalte Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 TL Vanillepaste oder das Mark von 2 Vanilleschoten
  • 1 Prise Salz

Hier könnt Ihr Euch die Zubereitung anschauen:

ZUBEREITUNG mit dem Mixer oder dem Thermomix:

  1. Stärke, Mehl, Puderzucker zusammen mit der Butter und dem Salz in den Mixer geben. Kurz auf schneller Stufe (Thermomix: 5 Sek./Stufe 5) alles miteinander vermixen bis das Ganze aussieht wie feuchtes Mehl. Dann auf langsamerer Stufe (TM: 10 – 20 Sek./Stufe 4) vermischen lassen bis sich grobe Streusel bilden. Die Streusel kurz zu einem Teigkloss zusammen drücken und in 3 gleich große Stück teilen. Diese zu Rollen von 3 cm Durchmesser ausrollen und in Frischhaltefolie verpackt für mind. 1 Std. im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  2. Ofen auf 175° C Ober-/Unterhitze, 160° C Umluft vorheizen.
  3. Die gekühlten Teigrollen in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden und die Scheiben zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen.
  4. Die Kugeln mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfoliebelegtes Blech legen.
  5. Eine Gabel in etwas Mehl tauchen und damit die Kugeln vorsichtig etwas flach drücken.
  6. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 – 12 Min. backen, bis die Plätzchen gerade beginnen etwas Farbe anzunehmen. ACHTUNG: die Plätzchen sollen nicht braun werden!
  7. Nach dem Backen auf dem Backpapier vom Blech ziehen und erkalten lassen.
  8. Danach noch dick mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!20201123 213905 w20201123 214210 w

*Amazon Affiliate Links: Wenn Ihr über die Links etwas kauft, bezahlt Ihr keinen Cent mehr als normalerweise, aber Ihr unterstützt mich und die Arbeit an meinem Kanal damit ein bisschen.

Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top