Cranberry Marmelade

20201024 214912 scaled

Diese Cranberry Marmelade kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen. Sie schmeckt sagenhaft lecker, säuerlich und trotzdem süß und mit unglaublich viel Geschmackstiefe.

Sponsored Links

Cranberrys sind bei uns in Deutschland bisher noch eher unbekannt und wie es ein schwäbisches Sprichwort so schön ausdrückt: “Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht”.

Mir als gebürtige Schwäbin fällt es manchmal auch nicht leicht, mich an total unbekannte Sachen zu wagen. Vor allem wenn man schon gehört hat, dass sie nicht so doll schmecken sollen.Cranberry Marmelade verpackt in hübschem Glas - perfekt als Geschenk aus der KücheHier habe ich meinen inneren “Schweinehund” überwunden und war sehr positiv überrascht. Ich kann Euch nur ans Herz legen, probiert diese Marmelade unbedingt auch mal aus. Cranberry Marmelade auf frischgebackenem Brot - mit dem Geschmack von Zimt, Vanille und OrangeWer eine etwas herbere, süß-säuerliche Note liebt, dem wird diese Cranberry Marmelade super schmecken. Prädestiniert ist sie allerdings für Füllungen in Torten oder z.B. Cupcakes. Dort bildet sie den idealen Gegenpol für süße und manchmal auch etwas schwer schmeckende Füllungen.

Wenn Ihr noch weitere leckere Rezepte sucht, werdet ihr bestimmt hier fündig: Brotaufstriche, Geschenke aus der Küche oder Brot- und Brötchenrezepte.

Aber jetzt genug der Lobhudelei 😉 fangen wir an:

Cranberry Marmelade

Zutaten:

  • 600g frische Cranberrys
  • 300g Gelierzucker 2:1
  • 2 große Bio-Orangen mit essbarer Schale (für Schale und etwa 300ml Saft)
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote

Optional:

  • 2 EL Portwein oder Cointreau oder Zitronensaft
  • essbarer Glitter

Hier könnt Ihr Euch die Zubereitung der Cranberry Marmelade anschauen:

Zubereitung:

  1. Orangen heiß abwaschen, abtrocknen und mit einem Sparschäler dünn schälen, ohne die weiße Haut. Dann halbieren und den Saft auspressen.
  2. Alle Zutaten bis auf Portwein und Glitter in einen Topf geben, gut miteinander verrühren und für mind. 1 Stunde ziehen lassen.
  3. Dann aufkochen und ca. 4 – 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Achtung, die Cranberries zerplatzen und ab und zu spritzt etwas aus dem Topf.
  4. Nach der Kochzeit die Gelierprobe machen (die Marmelade sollte aber bereits dick geworden sein), evtl. mit dem Portwein oder Zitronensaft abschmecken und, wenn die Marmelade als Geschenk gedacht ist, noch ca. 1 TL Glitterpulver unterrühren.
  5. Dann in sterilisierte Gläser (am besten mit kochendem Wasser füllen und ca. 1 – 2 Min. stehen lassen) füllen, Deckel fest aufschrauben und abkühlen lassen.
  6. Nach dem abkühlen prüfen, ob das Vakuum hergestellt wurde, indem man auf den Deckel drückt. 
  7. Gibt dieser noch nach, ist das Vakuum nicht hergestellt worden und die Marmelade sollte im Kühlschrank gelagert und zeitnah aufgebraucht werden.
  8. Probiert die Marmelade ebenfalls aus und lasst mir einen Kommentar da, wie Euch die Marmelade geschmeckt hat.

Guten Appetit!

Cranberry MarmeladeCranberry Marmelade

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top