Zitronen-Buttermilchtorte

Zitronenbuttermilchtorte

– die erfrischende Sommertorte

Bei heißen Temperaturen hat man normalerweise keinen Appetit auf eine schwere fette Torte, deshalb ist diese Zitronen-Buttermilchtorte eine echte Alternative für die heiße Jahreszeit.

Sponsored Links

Gekühlte Buttermilch alleine ist bereits herrlich erfrischend, wenn das Ganze dann noch mit Zitrone kombiniert wird, ergibt das eine Frische-Explosion. Zwar ist die Buttermilch hier noch mit etwas Sahne kombiniert, das hebt aber nur den Geschmack und macht das Ganze noch luftig dazu.

Kurz und Gut, diese Zitronen-Buttermilch-Torte ist eine der Lieblingstorten meiner Familie für den Sommer.

Schaut Euch hier die Zubereitung der Zitronen-Buttermilchtorte an:

Zutaten für die Zitronen-Buttermilchtorte Ø 26cm:

  • 18 Blatt Gelatine oder 3 Pck. Pulvergelatine
  • 3 Becher Sahne, á 200g
  • 3 Pck. Vanillzucker oder 3 TL selbstgem. Vanillezucker
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 2 Becher Buttermilch, á 500g
  • 250g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenzucker
  • Saft und Schale einer Bio-Zitrone

für die Dekoration:

  • 1 – 2 Zitronen in dünnen Scheiben, einen Schlitz in die Mitte der Scheiben schneiden

Zubereitung der Zitronen-Buttermilchtorte:

  1. Biskuit-Boden mit einem Tortenrand oder dem Springformrand umschließen. Mit einer Flüssigkeit nach Wahl tränken (z.B. Zuckersirup, Wasser mit Zitronensaft, Orangensaft…).
  2. Gelatine nach Anweisung einweichen und quellen lassen.
  3. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Etwas Sahne zum verzieren in einen Spritzbeutel füllen und beides bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank packen.
  4. Eingeweichte und gequollene Gelatine auflösen, entweder vorsichtig in der Mikrowelle (bei niedriger Wattzahl, etwa 20 – 30 Sek. am Stück) oder in einem Topf auf dem Herd.
  5. Buttermilch mit Zucker, Zitronenzucker, Salz, Zitronenschale und –saft verrühren. Verflüssigte Gelatine in dünnem Strahl unter rühren einfließen lassen, oder besser noch erst einen Masseangleich machen: einige EL der Buttermilchmasse zur Gelatine geben und nochmals vorsichtig erwärmen. Diese Gelatinemasse dann ebenfalls langsam unter rühren in die Buttermilchmasse einlaufen lassen.
  6. Sahne unter die Buttermilchcreme heben. Hier ist aber ein Masseangleich enorm wichtig, da die Buttermilchmasse sehr flüssig ist und die Sahne fest. Am besten mit einem großen Schneebesen einen Teil Sahne aufnehmen und diesen zügig unter die Buttermilchmasse rühren, dann nochmals mit einer kleinen Menge Sahne wiederholen. Schließlich die restliche Sahne vorsichtig unterheben.
  7. Buttermilchcreme in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen.
  8. Torte mindestens 4 – 6 Std. kühl stellen oder über Nacht.
  9. Nach dem Absteifen, den Rand vorsichtig entfernen, Tortenstücke markieren und mit Sahnetupfen und Zitronenscheiben dekorieren. Evtl. noch zusätzlich mit etwas gehackten Pistazien oder mit Blättchen von Zitronenmelisse oder Pfefferminze dekorieren.
  10. Tipp: Die Zitronen-Buttermilchtorte ca. 15 Minuten vor dem servieren aus dem Kühlschrank holen, dann schmeckt sie noch besser!

Guten Appetit!!

Hast du noch mehr Appetit auf Rezepte mit Zitronen bekommen? Dann probiere mal meinen sizilianischen Zitronenkuchen vom Blech oder diese kleinen Zitronenküchle.

Zitronen-ButtermilchtorteZitronen-ButtermilchtorteZitronen-ButtermilchtorteZitronen-Buttermilchtorte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top