Dips/Brotaufstriche: Schokonußcreme – besser als N*tella

selbstgemachter Schoko-Nuss-Aufstrich - Nutella

Schoko-Nuss-Cremes gibt es ja wirklich wie Sand am Meer. Wer es allerdings richtig schokoladig liebt, sollte dieses Rezept einmal ausprobieren.

Sponsored Links

Jedes Mal wenn ich diesen Aufstrich mache, muss ich mich zügeln nicht die ganze Zeit von der Creme zu naschen.

Für mich persönlich jedenfalls, schlägt sie diesen anderen bekannten Schokonuß-Aufstrich um Längen.

Für 1 großes oder mehrere kleine Gläser benötigt Ihr:  20150821_214745
(auch super als Geschenk aus der Küche geeignet)

200g geröstete Haselnüsse
400g Zartbitter Kuvertüre, gemahlen, gehackt oder als Tröpfchen
400g Sahne
1 kleine Prise Salz
1 TL selbstgemachten Vanillezucker

Zubereitung:
(Angaben in Klammern für den TM)

Die Haselnüsse entweder unter rühren in einer trockenen Pfanne oder dem Backofen (bei Kuchenbackthemperatur ca. 3-5 Minuten) rösten.

In ein Küchentuch packen und durch reiben so viele Häutchen wie möglich entfernen.

Haselnüsse in einem Mixer mahlen. Erst auf höchster Stufe (Stufe 10) bis die Nüsse fein gemahlen sind, dann auf mittlerer Stufe weiter mahlen bis sich das Öl aus den Nüssen löst und eine breiig-flüssige Masse entstanden ist. Dies dann zunächst zur Seite stellen.

Jetzt die Sahne bis an den Kochpunkt erhitzen (am Rand des Gefäßes bilden sich kleine Bläschen) die Schokostückchen dazu geben, nach unten drücken, bis mit Sahne bedeckt und für 2 – 3 Minuten schmelzen lassen. Dann solange langsam rühren, bis eine glatte geschmeidige Masse entstanden ist.

Die Nussbutter (Nussbrei) einrühren, Salz und Vanillezucker unterrühren und Fertig!

In 1 großes oder mehrere kleine Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Hält sich dort, sofern nicht bereits vorher aufgegessen, einige Wochen.

Guten Appetit!!

20150821_21333620150821_21361920150821_09451420150821_094527

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top